Berlin (dpa) - Seit Monaten haben sich Star Wars-Fans dieses Datum im Kalender angestrichen. Nun ist es so weit - Das Erwachen der Macht kommt diesen Donnerstag ins Kino.

Einige Details zum Mitreden - und keine Angst: Hier gibt's keine Spoiler, die Entscheidendes aus dem Film verraten.

VORSPANN: Klar, der legendäre Vorspann gehört wieder dazu: Der Film spiele in einer weit, weit entfernten Galaxis, heißt es da, dann folgen die gelben Zeilen, die nach hinten weg ins Universum zu schweben scheinen.

COOLSTER SPRUCH: Han Solo wird - mal wieder - von den sich überschlagenden Ereignissen überrascht. Mitten im Chaos seufzt er: This is not how I thought the day would go. Seinen Tag hat er sich scheinbar anders vorgestellt.

BESTER DIALOG: Als Han Solo zum ersten Mal wieder Leia sieht, sagt er: You have changed your hair - die neue Frisur fällt ihm auf. Darauf entgegnet sie: Du hast immer noch dieselbe Jacke.

GEALTERTE HELDEN: In den ersten Star Wars-Filmen aus den 1970er und 1980er Jahren waren Harrison Ford, Carrie Fisher und Mark Hamill noch jung und ziemlich knackig, mittlerweile sind sie deutlich gealtert: Fisher ist 59 Jahre alt, Hamill 64 und Ford sogar 73. Graue Haare und Falten gehören nun also dazu - selbst Chewbacca ist sichtlich ergraut.

ZAHLEN: Das Budget für das Sternen-Spektakel soll bei 200 Millionen Dollar gelegen haben, gedreht wurde 2014 rund sechs Monate lang unter anderem in den englischen Pinewood Studios, in Abu Dhabi und New Mexico in den USA. Das finale Werk ist nun 135 Minuten lang und ab 12 Jahren freigegeben.

Star Wars