Kusey l Um etwa drei Wochen wird sich der erste Spatenstich für die neue Kuseyer Kindertagesstätte verschieben. Darüber informierte Gordon Strathausen vom städtischen Bauamt. Ursprünglich sollte am kommenden Montag, 4. November, der offizielle Spatenstich erfolgen. Auf Nachfrage der Volksstimme sagte Einheitsgemeinde-Bürgermeister Uwe Bartels, dass die Verzögerung mehrere Ursachen habe. So müssten die gefällten Bäume und auch die anderen Reste der abgerissenen Umkleideräume neben dem früheren Sportplatzgelände noch fachgerecht entsorgt werden. Ist das geschehen, so Uwe Bartels, würde der Spatenstich erfolgen und die Baufirma könnte im Anschluss mit den Rohbauarbeiten beginnen. Das Stadtoberhaupt rechnet mit einem Termin um den 20. November.

Der Kuseyer Kita-Neubau ist notwendig, da das derzeit genutzte Backsteingebäude stark sanierungsbedürftig ist.

Für den Neubau sind rund 2,8 Millionen Euro eingeplant. Dabei kommen 1,1 Millionen Euro Fördermittel aus einem Bundesprogramm. Das Haus soll nach seiner Fertigstellung, voraussichtlich 2021, Platz für 106 Kinder bieten.