Magdeburg l Das Bauhaus-Jubiläum rückt näher. 2019 feiern die Städte Weimar, Dessau und Berlin den 100. Geburtstag der bekannten Schule, die den Geist der Moderne in die Welt trug. Sachsen-Anhalt wirbt jetzt schon mit dem Slogan „Hier macht das Bauhaus Schule". Am 26. April kommt bundesweit ein Dokumentarfilm in die Kinos, der an die Gründungszeit und die revolutionären Ideen erinnert, die bis heute unsere Lebenswelt beeinflussen. In einer Vorpremiere ist der 90-Minuten-Film „Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus" bereits am 24. April im Studiokino Magdeburg zu sehen. Ihre Teilnahme zugesagt haben an diesem Tag die Regisseure Niels Bolbrinker und Thomas Tielsch.

„Vom Bauen der Zukunft" erinnert nicht nur an Architekten und Künstler des Bauhauses wie Walter Gropius, Wassily Kandinsky oder Paul Klee. Vom Bauhaus als gesellschaftlicher Utopie ausgehend wird nach ihrer Evolution, ihrem Wandel und ihrer Inspirationskraft im Lauf der letzten hundert Jahre gefragt. Wie können die Ideen des Bauhauses den Herausforderungen des globalen Kapitalismus und seiner Umwälzung der Wohnungsmärkte begegnen?

Die beiden Filmemacher führen den Zuschauer vom legendären Bauhausgebäude in Dessau zu visionären Projekten in lateinamerikanischen Favelas, von den Kursen der Bauhaus-Meister Kandinsky, Klee und Schlemmer zu skandinavischen Schulen ohne Klassenräume, von der Berliner Gropius-Stadt zur Vision einer autofreien Metropolis.

Die Vorpremiere im Studiokino Magdeburg, Moritzplatz 1a, beginnt am Montag um 20 Uhr.