Wien (md/dpa) l Erst zehn Jahre sind seit Kriegsende und Holocaust vergangen, die Zeiten sind trotz Wirtschaftswunders hart. Die Massen suchen auf der Leinwand jene angeblich heile Welt von früher, die in zwei Weltkriegen zerstört worden ist. Vor 65 Jahren – am 21. Dezember 1955 – feierte in Wien der Spielfilm "Sissi" über die österreichische Kaiserin Elisabeth Premiere. Einen Tag später (22.12.) kam der Kostümfilm in Westdeutschland ins Kino. Auch dieses Jahr läuft er wieder an Weihnachten im Fernsehen.

Ein melodramatischer Dialog zwischen dem Kaiser und seiner gut sieben Jahre jüngeren Cousine, der späteren Kaiserin Sisi – wie sie mit nur einem "s" historisch eigentlich geschrieben wird – ist der Höhepunkt des Films. Viele sehen das Werk mit Karlheinz Böhm als Franz Joseph und Romy Schneider als junge Sissi als formvollendeten, perfekten Kitsch.

1. Teil: "Sissi"

Ausstrahlung im Fernsehen 2020: 25.12., 14.55 Uhr, Das Erste

2. Teil: "Sissi, die junge Kaiserin"

Ausstrahlung im Fernsehen 2020: 25.12., 16.40 Uhr, Das Erste

3. Teil: "Sissi – Schicksalsjahre"

Ausstrahlung im Fernsehen 2020: 26.12., 16:45 Uhr, Das Erste

"Sissi" im Pay-TV

Sky zeigt an diesen Tagen jeweils alle drei Filme der Trilogie hintereinander.

  •  24.12., 20:15 Uhr bis 23:55 Uhr, Sky Cinema Classic
  •  25.12., 14:45 Uhr bis 18:25 Uhr, Sky Cinema Classic

"Sissi" auch bei Netflix?

Die schlechte Nachricht zuerst: Die klassischen "Sissi"-Filme gibt es bei Netflix derzeit nicht. Der Streamingdienst verfilmt jedoch das Leben der österreichischen Kaiserin mit der Jungschauspielerin Devrim Lingnau in der Hauptrolle. Die sechsteilige Serie hat den Arbeitstitel "The Empress".
Die Dreharbeiten sollen den Angaben zufolge im Frühjahr 2021 beginnen. Bei Netflix an den Start geht der Sechsteiler wahrscheinlich im Frühjahr 2022.