Magdeburg l Endlich ist es soweit! 33 Jahre hat es gedauert bis der nostalgische Kultfilm ein Sequel bekommt. Und das sogar mit der damaligen Hauptdarstellerin Jennifer Grey ("Baby"), die unter anderem mit dem Satz "Ich habe eine Wassermelone getragen" Kultstatus erlangt hat.

Die bisherigen Fortsetzungen des weltberühmten Films sind eher ein Flopp gewesen, schaut man sich "Dirty Dancing 2: Havana Nights" von 2004 an. Auch das TV-Remake von 2017 der ABC konnte die eingefleischten Fans nicht überzeugen.

Kann der neue Film punkten?

Wie die Fortsetzung des gefeierten Tanzfilms aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Vielleicht wird die Geschichte von Baby weitererzählt oder es wird eine komplett neue Story, aber mit ähnlich (heißen) Tanzeinlagen geben.

John Feltenheimer, Lionsgate-Chef, verriet gegenüber "The Guardian" den Fans: "Es wird exakt die Art von romantischem, nostalgischem Film, auf den die Fans gewartet haben.“ Und angeblich soll der zweite Teil in den 90ern spielen.

Worauf sich die treuen Fans ebenfalls freuen können ist, dass auch "Baby" (Jennifer Grey) in dem neuen Film nicht nur als Produzentin hinter, sondern auch vor der Kamera zu sehen sein wird.

Bis zum finalen Film wird es wohl noch dauern. Doch bis dahin vertreiben wir uns die Zeit einfach weiter mit dem ersten Teil, der auch beim 100. Mal schauen nicht langweilig wird.