Sacramento l Der US-Schauspieler Max Wright, der mit der Rolle des William "Willie" Tanner in der Fernsehserie "Alf" bekannt geworden ist, ist gestorben. Laut Bericht des "TMZ"-Magazins starb der 75-Jährige in seinem Haus in Hersoma Beach (Kalifornien) nach einem langen Kampf gegen den Krebs.

Wright spielte in den 80er Jahren den Ziehvater des Außerirdischen "Alf" in der gleichnamigen Serie und haderte zeitlebens mit dieser Rolle und dem einhergehenden Ruhm. In einem Interview merkte er an, dass er die Rolle des "Sidekicks" einer Puppe als erniedrigend empfand. Nach dem Aus der Serie bekam Wright bis auf eine Nebenrolle in der Fernsehserie "Friends" keine seriösen Rollen mehr. Nach Alkohol- und Drogenproblemen folgten verschiedene Krebsdiagnosen, gegen die er in den vergangenen 20 Jahren kämpfte.