Hamburg (dpa) l Udo Lindenberg (73) geht das Herz auf, wenn er Schauspieler Jan Bülow (23), der ihn auf der Leinwand verkörpert, seine Lieder singen hört. "Er singt im Stil des jungen Udo, so frischlingsmäßig", sagte der Panikrocker der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Bülow hat für den Soundtrack zum Biopic "Lindenberg! Mach dein Ding", der diesen Freitag (9.1.) bei Warner Music/ DolceRita Recordings erscheint, vier der 16 Songs selbst eingesungen. Darunter auch "Alles klar auf der Andrea Doria" von 1973 – jenes Jahr, in dem Lindenberg seinen Durchbruch schaffte.

Früher war die Stimme höher

"Wenn ich meine Stimme von früher höre, ist die ja auch ein paar Töne höher", so die Rockikone. "Ich hab über die Jahre reichlich Knete investiert in Whisky und teure Zigarren, um sie dahin zu kriegen, wo ich sie haben wollte. Und jetzt ist die Stimme wie der raue Straßenwind. So wie der Panik-Pate. Diese Stimme können wir dann nehmen für den Teil 3 des Films, wenn es dann die Trilogie gibt, wie beim Godfather."

Der Film "Lindenberg! Mach dein Ding" kommt am 16.1. in die deutschen Kinos und erzählt von Lindenbergs Zeit als Heranwachsender im westfälischen Gronau bis zu seinem Durchbruch in Hamburg im Alter von 27 Jahren.