Oberammergau (epd). Das Passionstheater in Oberammergau soll ab 2011 jährlich bespielt werden. Den Auftakt bilde vom 15. Juli an das Stück "Joseph und seine Brüder" nach der Romanvorlage von Thomas Mann, teilte das Theater mit. Die traditionellen Passionsspiele über die letzten Tage im Leben Jesu finden nur alle zehn Jahre statt. Die diesjährigen Oberammergauer Passionsspiele wurden von mehr als einer halben Million Gästen aus aller Welt besucht. Die Aufführungen gehen auf ein Pestgelübde von 1633 zurück.

Bei den jährlich geplanten Aufführungen wolle wie auch bei den Passionsspielen die Oberammergauer Bevölkerung auf der Bühne stehen, hieß es weiter. Um die Bühne jährlich bespielen zu können, wurde eine eigene Passionstheater GmbH gegründet mit Christian Stückl als künstlerischem Leiter. Die Kommune stellt kostenlos das Passionstheater zur Verfügung.

An den Passionsspielen, die nur alle zehn Jahre aufgeführt werden, wirkt die Hälfte des oberbayerischen 5 000-Einwohner-Ortes mit.