Potsdam(dpa) l Die Aufnahmen für den Film "Cloud Atlas" ("Der Wolkenatlas") mit den Oscar-Preisträgern Tom Hanks und Halle Berry sind im Kasten. Wie geplant seien die Dreharbeiten nach drei Monaten beendet, teilte die Agentur des Films gestern mit. Damit ist das Set im Potsdamer Filmstudio Babelsberg Geschichte. Nach den Feiertagen wird dort jedoch die Nachbearbeitung des Films starten.

"Cloud Atlas" ist der erste Versuch eines deutschen Blockbusters. Mit Produktionskosten von rund 100 Millionen Euro ist er zugleich der bislang teuerste deutsche Kinofilm. Für Oktober 2012 ist der Kinostart in den USA geplant, Ende 2012 soll der Film in Deutschland anlaufen.

Die drei Regisseure Tom Tykwer ("Drei") sowie Andy und Lana Wachowski ("Matrix"-Trilogie) bringen damit den preisgekrönten Roman "Der Wolkenatlas" von David Mitchell auf die Leinwand.