Magdeburg/Dessau/Halle (dpa) l Der Sommer beginnt in Sachsen-Anhalt klangvoll – mit der Fête de la musique. In neun Städten soll das Musikfest am 21. Juni gefeiert werden. Etwa 170 Bands werden auftreten, teilte der Leiter des Institut français Sachsen-Anhalt, Benjamin Kurc, mit. Die Einrichtung veranstaltet das Festival in Kooperation mit den teilnehmenden Städten.

Daran beteiligt sind Berufs- wie auch Freizeitmusiker, die ohne Gage auftreten, erklärte Kurc. Gespielt wird größtenteils draußen bei freiem Eintritt. Die Bandbreite reicht von Chorklassik über Pop bis Hardrock. Neben Künstlern aus der Region und dem Bundesgebiet sind fünf französische Bands eingeladen.

Die Idee des Musikfestivals kommt aus Frankreich. In Sachsen-Anhalt wird es zum 17. Mal gefeiert. "Trotz schlechter Wetterbedingungen hatten wir letztes Jahr etwa 15.000 Besucher in Sachsen-Anhalt", sagte Kurc. In diesem Jahr sind Aschersleben, Blankenburg, Burg, Dessau-Roßlau, Halle, Magdeburg, Osterwieck, Quedlinburg und Sangerhausen beteiligt. Im Anschluss folgen die Französischen Tage unter dem Titel "Franko.Folie!".