Magdeburg l Rammstein werden auf ihrer kürzlich angekündigten Europa-Tour-Fortsetzung 2020 weitere Shows in Deutschland spielen. Wie die Band auf ihrer Homepage mitteilt, wird es aufgrund der hohen Nachfrage im Fanclub-Kartenvorverkauf fünf Zusatzshows in Deutschland geben. Die Chance für Rammstein-Fans ein begehrtes Ticket zu ergattern, hat sich also erhöht.

Rammstein werden demnach nicht nur am Freitag, 29. Mai 2020, sondern auch am Sonnabend, 30. Mai 2020 in der Red Bull Arena Leipzig auftreten. Auch in Berliner Olympiastadion werden die Rocker nicht nur am Sonnabend, 4. Juli 2020 sondern auch am Sonntag, 5. Juli 2020, auftreten. Alle Zusatzshows zu den schon bekannten Konzertterminen im Überblick:

  • 30.05.2020 Leipzig, Red Bull Arena Leipzig
  • 03.06.2020 Stuttgart, Mercedes-Benz Arena
  • 28.06.2020 Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena
  • 02.07.2020 Hamburg, Volksparkstadion
  • 05.07.2020 Berlin, Olympiastadion

Bereits am Mittwoch und Donnerstag konnten sich LIFAD-Mitglieder exklusiv Tickets für die Konzerte sichern. Ein Vorgang, der auch bei der aktuellen Tour so gehandhabt wurde. Auch wer kurzfristig noch schnell Mitglied werden wollte, ging leer aus - die Aufnahme in den LIFAD-Fanclub wurde kurz zuvor ausgesetzt. Die Band will mit dem exklusiven Vorverkaufsrecht gezielt die langjährige Treue der Fans belohnen.

Vorsicht beim Bestellvorgang

Für alle anderen beginnt am 5. Juli 2019, 11 Uhr, der offizielle Kartenvorverkauf auf eventim - und nur dort. Was müsst ihr beachten? Maximal können sechs Karten pro Käufer für deutsche Konzerte erstanden werden. Die Tickets werden wieder personalisiert, das heißt, der Bestellvorgang wird länger dauern, da Namen und Adressen angegeben werden müssen. Es wird daher empfohlen, sich zumindest bereits im Vorfeld ein Kundenkonto bei Eventim anzulegen.

Durch die Personalisierung versucht die Band gegen den Schwarzmarkt anzukämpfen und will verhindern, dass eine Person zu viele Karten kauft, um sie für horrende Summen wieder zu verkaufen.