Mit 78 Jahren

US-Sänger B.J. Thomas gestorben

„Raindrops Keep Fallin’ On My Head“ war wohl sein bekanntester Hit. Jetzt ist B.J. Thomas im Alter von 78 Jahren gestorben.

Von dpa
Der US-amerikanische B.J. Thomas. Der US-amerikanische Popsänger ist gestorben. Wie das Management des Künstlers auf seiner Webseite und auf Twitter mitteilte, starb der fünffache Grammy-Gewinner am 29. Mai zuhause in Arlington/Texas mit 78 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.
Der US-amerikanische B.J. Thomas. Der US-amerikanische Popsänger ist gestorben. Wie das Management des Künstlers auf seiner Webseite und auf Twitter mitteilte, starb der fünffache Grammy-Gewinner am 29. Mai zuhause in Arlington/Texas mit 78 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Archivfoto: picture alliance/dpa/ZUMA Wire | Mark Reinstein

Berlin/Arlington - Der US-amerikanische Popsänger B.J. Thomas ist tot. Wie das Management des Künstlers auf seiner Webseite und auf Twitter mitteilte, starb der fünffache Grammy-Gewinner am Samstag zuhause in Arlington/Texas mit 78 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Der als Billy Joe Thomas 1942 in Hugo/Oklahoma geborene Sänger hatte in den 1960er und 70er Jahren in den USA zahlreiche große Hits. Der von Burt Bacharach komponierte Welterfolg „Raindrops Keep Fallin’ On My Head“ (1969), den er für die Western-Komödie „Zwei Banditen“ mit Paul Newman und Robert Redford sang, gewann einen Oscar und prägte seine Pop-Karriere.

Später wandte er sich auch der Country- und der Gospel-Musik zu. Nach Angaben seines Managements verkaufte Thomas in einer über 50-jährigen Laufbahn gut 70 Millionen Alben und hatte acht Nummer-eins-Hits. Thomas hinterlässt laut Angaben auf seiner Webseite Ehefrau Gloria, mit der er 53 Jahre verheiratet war, sowie drei Töchter und vier Enkel.