Einschaltquoten

Krimi mit Désirée Nosbusch weit vorn

Von dpa Aktualisiert: 07.10.2022, 14:05
Cathrin Blake (Désirée Nosbusch, r) mit Maisie, der Tochter ihrer Patientin (Molly McCann), in einer Szene des Films „Der Irland-Krimi: Familienbande“.
Cathrin Blake (Désirée Nosbusch, r) mit Maisie, der Tochter ihrer Patientin (Molly McCann), in einer Szene des Films „Der Irland-Krimi: Familienbande“. Martin Maguire/ARD Degeto/dpa

Berlin - Der ARD-Film „Der Irland-Krimi: Preis des Schweigens“ mit Désirée Nosbusch als Cathrin Blake hat am Donnerstag eindeutig das Quotenrennen zur besten Sendezeit für sich entschieden. Im Schnitt schalteten ab 20.15 Uhr 5,62 Millionen Menschen ein (22,2 Prozent).

Die ZDF-Serie „Fritzie - Der Himmel muss warten“ kam auf 2,76 Millionen Zuseher (10,8 Prozent), ab 21 Uhr mit der Folge noch auf 2,59 Millionen. Ein „RTL Aktuell Spezial: Leben in der Krise - Wie kommen wir durch den Winter?“ erreichte 2,25 Millionen (8,9 Prozent).

Das ab 21 Uhr anschließende Fußballspiel der Europa Conference League bei RTL, 1. FC Köln-FK Partizan (0:1) - hatte im Schnitt für beide Halbzeiten 2,86 Millionen Zuschauer (12,9 Prozent; 1. Halbzeit: 2,78 Mio (11,1 Prozent), 2. Halbzeit: 2,92 Mio (14,9 Prozent)).

Roland Emmerichs Action-Thriller „White House Down“ mit Channing Tatum und Jamie Foxx aus dem Jahr 2013 sahen bei Vox 1,23 Millionen (5,3 Prozent), die neue Klinikdokureihe „Doc Caro - Einsatz mit Herz“ bei Sat.1 im Schnitt 1,10 Millionen (4,5 Prozent).

Dahinter lagen die Kabel-eins-Reportage „Achtung Abzocke - Urlaubsbetrügern auf der Spur“ (0,73 Millionen/3,0 Prozent), die Datingshow „Love is King“ mit Dragqueen Olivia Jones bei ProSieben (0,64 Millionen/2,6 Prozent) und die RTLzwei-Doku „Polizei im Einsatz“ (0,52 Millionen/2,1 Prozent).