Einschaltquoten

„Tatort“ mit Lars Eidinger holt Quotensieg

Von dpa 04.10.2021, 10:46 • Aktualisiert: 05.10.2021, 14:27
Unberechenbar: Kai (Lars Eidinger, r.) zielt auf Borowski (Axel Milberg).
Unberechenbar: Kai (Lars Eidinger, r.) zielt auf Borowski (Axel Milberg). Thorsten Jander/NDR/ARD/dpa

Berlin - Der Erste hat sich mit dem „Tatort“ aus Kiel am Sonntagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr sahen 7,7 Millionen Zuschauer die Folge „Borowski und der gute Mensch“, in der Lars Eidinger einen Straftäter spielt.

Das entspricht einem Marktanteil von 24,1 Prozent. Dahinter lag das ZDF mit dem Film „Ella Schön: Land unter“ - das wollten 3,81 Millionen (12 Prozent) sehen. Sat.1 verbuchte mit dem Film „Der Junge muss an die frische Luft“ 3,05 Millionen Zuschauer (10 Prozent).

RTL strahlte den Film „James Bond 007 - Skyfall“ aus und erreichte damit 2,34 Millionen (8,5 Prozent). ProSieben setzte auf den Film „Escape Room“ und erzielte damit die Werte 1,45 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 4,8 Prozent. Vox zeigte die Kochsendung „Kitchen Impossible“ und verbuchte 1,11 Millionen (4,4 Prozent). Kabel eins kam mit der Soap „Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand“ auf 640 000 (2,5 Prozent). ZDFneo strahlte den Film „Werner - Beinhart“ aus - das wollten 610 000 Zuschauer (1,9 Prozent) sehen.