New York (dpa) - Ein Gemälde des britischen Künstlers David Hockney (81) könnte bei einer Auktion in New York rund 80 Millionen Dollar (etwa 68 Millionen Euro) einbringen und damit zum teuersten je versteigerten Werk eines lebenden Künstlers werden.

Das 1972 entstandene Bild "Portrait of an Artist (Pool with Two Figures)" solle am 15. November versteigert werden, teilte das Auktionshaus Christie's in New York mit. Es zeigt einen Pool vor hügeliger Landschaft, in dem ein Mensch schwimmt. Ein weiterer Mensch steht am Rand des Pools und schaut zu.

Hockney gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler. Sein bislang teuerstes bei einer Auktion versteigertes Werk war "Pacific Coast Highway and Santa Monica" von 1990, das im Mai rund 28 Millionen Dollar eingebracht hatte. Den Rekord für das teuerste je bei einer Auktion versteigerte Werk eines lebenden Künstlers hält derzeit "Balloon Dog (Orange)" von Jeff Koons, das 2013 für rund 58 Millionen Dollar verkauft wurde.