Bochum (dpa) - Die nigerianische Künstlerin Otobong Nkanga erhält den mit 15.000 Euro dotierten Peter-Weiss-Kulturpreis der Stadt Bochum.

Die 1974 geborene Fotografin, Performerin, Plastikerin und Autorin begreife ihre künstlerisch-anthropologischen Studien als den ganzen Menschen umfassende, konkrete Untersuchungen, lobte die Jury in einer Freitag veröffentlichten Mitteilung. Die Verleihung ist für den 15. Dezember geplant. Nkanga war Teilnehmerin der 14. Documenta 2017. Aktuell ist sie auf der 58. Kunstbiennale in Venedig vertreten.

Der Preis wird seit 1990 alle zwei Jahre an Schriftsteller, Künstler, Theatermacher und Filmschaffende verliehen. Er ist nach dem Autor, Dramatiker, Maler und Filmemacher Peter Weiss (1916-1982) benannt. Die Verleihung des Preises in der Sparte Bildende Kunst erfolgt 2019 zum vierten Mal.