Augsburg (dpa) - In Augsburg ist erstmals in Europa eine große amerikanische Privatsammlung mit barocker Kunst aus Florenz zu sehen. Die Sammlung der Haukohl Family Collection sei "die wohl bedeutendste Privatsammlung an Florentiner Barockmalerei außerhalb Italiens", teilte die Stadt mit.

Die 34 Exponate seien ab diesen Samstag im historischen Schaezlerpalais zu sehen. Die Haukohl-Sammlung soll bis 20. Januar 2019 in Augsburg präsentiert werden. Danach sind mehrere weitere Stationen im In- und Ausland geplant. Organisiert wird die Europatour vom Musée National d'Histoire et d'Art Luxembourg.

Die Ausstellung "Im Schatten der Medici" zeigt beispielsweise Werke von Vincenzo und Pietro Dandini, Felice Ficherelli, Francesco Furini, Alessandro Gherardini, Onorio Marinari, Antonio Montauti sowie Giovanni Battista Vanni. Die Bilder werden nach Angaben der Veranstalter in prächtigen Rahmen, die zum Teil noch aus dem 17. Jahrhundert stammen, gezeigt.

Sammler Mark Fehrs Haukohl lege Wert darauf, dass die Gemälde, die im Lauf der Jahrhunderte oft in moderneren Rahmen aufgezogen wurden, wieder originalgetreu erscheinen. "Es war mir eine große Freude, auf verschiedenen Kontinenten Rahmen aus den richtigen Epochen ausfindig zu machen und diese wieder mit Gemälden aus derselben Zeit zu kombinieren", erklärte der aus Houston im US-Bundesstaat Texas stammende Börseninvestor.

Haukohl will die Kunst aus der toskanischen Hauptstadt in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, um zu verdeutlichen, dass die Florentiner Meister vom 16. bis zum 18. Jahrhundert einen weit größeren Einfluss auf die Kunstgeschichte Europas hatten, als dies die Forschung bisher vermittelt habe. "Ich bin besonders stolz darauf, die Sammlung erstmals in Deutschland, der alten Heimat meines Urgroßvaters Robert I. Haukohl, zu präsentieren", sagte der Sammler.

Die Privatsammlung soll dann im kommenden Jahr vom 10. Februar bis 8. September im Arp Museum in Remagen-Rolandseck (Rheinland-Pfalz) gezeigt werden. Danach sind weitere Stationen in Luxemburg (ab Oktober 2020) sowie in Brüssel im Jahr 2021 geplant.

Schaezlerpalais

Ausstellung "Im Schatten der Medici"

Ankündigung Remagen