Zerbst l Im Zerbster Kunstfenster gibt es Neues zu entdecken. Erstmals stellt Sandra König in der gläsernen Galerie auf der Breite einige ihrer Werke aus.

Momente festhalten

 „2012 habe ich mit dem Fotografieren angefangen“, erzählt die junge Frau. Seither ist Sandra König mit der Kamera unterwegs, um Menschen im Bild einzufangen und wunderbare Erinnerungen auf Celluloid oder gar Leinwand zu bannen.

 „Ich habe die Gemäldefotografie ganz neu für mich entdeckt“, verrät sie lächelnd. Beispiele finden sich genauso im Kunstfenster wie romantische Aufnahmen von Hochzeitspaaren.

Zu den beliebten Motiven von Sandra König gehören zudem Babys, die sie ganz individuell ablichtet, auch wenn das mitunter eine Herausforderung darstellt. „Mit den Fotos von Neugeborenen möchte ich ein Zeichen gegen die geschlossene Geburtsstation im Zerbster Krankenhaus“, betont Sandra König, die längst ihre Leidenschaft in eine Profession umgewandelt hat und ein eigenes Fotostudio betreibt.