München (dpa) - Wer ins Museum geht, versinkt normalerweise in nachdenklicher Stille. Dass es auch anders geht, zeigt die Münchner Pinakothek der Moderne.

Am Freitag (27. April) feiert das Museum anlässlich der Ausstellung "Paul Klee Konstruktion des Geheimnisses" mit dem Münchner Blitz-Club eine Techno-Party. Erst legt DJ Sascha Sibler am Abend in unmittelbarer Nähe zu Klees Gemälden im Wintergarten der Pinakothek auf. Ab 23 Uhr wird die Party in den Club verlagert. Es sei für die Ausstellungsmacher das erste Mal, dass man Club und Museum in der Form verschränke, sagte Sprecherin Tine Nehler. "Wir wollen zeigen, dass man auch als junger Besucher so einer Ausstellung ganz viel abgewinnen kann."

Klee malte sein Gemälde "Vor dem Blitz" im Jahr 1923. Es ist neben knapp 130 weiteren Gemälden noch bis 10. Juni in der Ausstellung zu sehen.

Websteite Pinakothek der Moderne