Wuppertal (dpa) - Drei alte Schwebebahnen bekommen in Wuppertal eine neue Zukunft: als Bistro, Besucherzentrum und Spielplatz. Diese drei Projekte sind die Gewinner einer Online-Abstimmung, wie die Stadtwerke Wuppertal am Montag mitteilten.

In der Industriestadt werden von 2016 an die Wagen der alten Schwebebahn aus den 70er Jahren nach und nach gegen neue ausgetauscht. Ein Teil der alten Fahrzeuge des beliebten und viel genutzten Verkehrsmittels soll sichtbar bleiben. Über die Zukunft der drei Wagen, die verschenkt werden, hatten etwa 44 000 Menschen abgestimmt.

Weitere 21 Fahrzeuge werden in den nächsten Monaten zum Schrottpreis von 5000 Euro verkauft. Die Interessenten stehen Schlange, sagt Holger Stephan, Sprecher der Stadtwerke, die sicher sind, auf diese elegante Weise die Wagenflotte vom Gerüst zu bekommen. Eines der über 40 Jahre alten Fahrzeuge soll aber weiter als Schwebebahn genutzt werden.

Mehr als 80 000 Menschen fahren täglich mit dem einzigartigen Verkehrsmittel und Wahrzeichen der Stadt.