Zweimal klares 3:0

Cloud9 und Hanwah Life Esports im im Hauptevent der LoL-WM

Am letzten Tag der Play-In-Phase kämpfen noch vier Teams um den Einzug in das Hauptturnier der LoL-Weltmeisterschaft. In den Duellen qualifizieren sich wenig überraschend die Favoriten.

Von dpa 09.10.2021, 19:17 • Aktualisiert: 25.10.2021, 18:19
Luka „Perkz” Perkovic und Jesper „Zven” Svenningsen (v.l.) stehen mit ihrem Team Cloud9 jetzt in der Gruppenphase der LoL-WM.
Luka „Perkz” Perkovic und Jesper „Zven” Svenningsen (v.l.) stehen mit ihrem Team Cloud9 jetzt in der Gruppenphase der LoL-WM. Riot Games/dpa/Archivbild

Reykjavik - Der letzte Spieltag der K.o.-Phase bei den Play-Ins der League-of-Legends-Weltmeisterschaft war eindeutig: Sowohl Hanwah Life Esports als auch Cloud9 haben ihre Kontrahenten mit einem klaren 3:0 besiegt und sich für das Hauptturnier qualifiziert.

„Wir wussten, dass wir die bessere Mannschaft waren, deshalb bin ich vor allem erleichtert”, sagte Cloud9s Coach Alfonso „Mithy” Aguirre Rodríguez im Interview nach dem Spiel.

Starker Auftritt von Cloud9

Für Cloud9 ging es gegen den australischen Überraschungsgegner Peace, die mit dem Einzug in die K.o.-Phase bereits viele Erwartungen übertroffen hatten. Davon blieb Cloud9 jedoch unbeeindruckt: In drei Spielen dominierten die Amerikaner und sicherten sich damit souverän einen Platz in der Gruppe A.

Dort warten auf Cloud9 nun die Weltmeister Damwon und FunPlus Phoenix sowie der europäische Vertreter Rogue. „Natürlich ist die Gruppe schwer. Aber wir haben jetzt die Erfahrung aus den Play-ins, deshalb bin ich zuversichtlich“, so Mithy.

Suspendierung wegen Glücksspiels

Früher am Spieltag standen sich bereits HLE aus der koreanischen LCK und Beyond Gaming aus der südostasiatischen Liga PCS gegenüber. Beyond ging jedoch mit einem Nachteil in die entscheidende Serie: Mid-Laner Chien „Maoan“ Mao-An wurde am Vortag wegen Glücksspiels von den Worlds ausgeschlossen. Mit dem Ersatzspieler konnte das Team seine Leistung nicht abrufen und wurde von HLE förmlich überrannt.

Die beiden Teams folgen damit LNG Esports und Detonation FocusMe, die sich bereits vor der K.o.-Runde für das Hauptturnier qualifiziert hatten. Die Gruppenphase startet am 11. Oktober mit dem Duell zwischen Damwon und FPX.