Knappe Niederlage

Deutsches Team Cowana verpasst Rainbow Six Invitational

Von dpa 24.01.2022, 01:23
Aufsteiger MnM Gaming qualifiziert sich als letztes Team aus der European League für die Weltmeisterschaft Rainbow Six Invitational. (Archivbild)
Aufsteiger MnM Gaming qualifiziert sich als letztes Team aus der European League für die Weltmeisterschaft Rainbow Six Invitational. (Archivbild) João Ferreira/Ubisoft/dpa

Hamburg - Im Spiel um den letzten Qualifikationsplatz für das Rainbow-Six-Invitational hat das deutsche Team Cowana Gaming gegen MnM Gaming aus England knapp verloren (2:3).

„Ich liebe mein Team, sie sind der Wahnsinn“, twitterte MnMs Kapitän Leon „neLo“ Pesić nach dem Spiel. Die beiden Teams hatten sich zuvor bereits im Halbfinale mit einem 2:0 für Cowana getrennt. Daraufhin setzte sich das britische Team gegen die Veteranen der European League, Team Vitality und Team Secret, durch und war auf die wiederholte Begegnung mit Cowana im Finale vorbereitet.

NeLo und sein Team gingen gleich zu Beginn des Spiels mit 2:0 in Führung. Die Veteranen aus Deutschland konnten zwar ausgleichen, mussten sich aber in der Verlängerung dem neuen Team geschlagen geben (5:2; 3:7; 7:5; 2:5; 5:7).

Das wichtigste Turnier des Jahres, das Six Invitational, wird am 8. Februar in Stockholm ohne Zuschauer beginnen. Mit dabei sind aus Europa unter anderem Rogue, BDS Esport und Natus Vincere.