Gewinnerpreisgeld 18 Millionen

Team Spirit besiegt PSG.LGD mit 3:2 im Finale der Dota-WM

Am Ende geht das Rekord-Preisgeld an den klaren Außenseiter: Team Spirit setzt sich im Finale der Dota-2-Weltmeisterschaft gegen den Favoriten PSG.LGD durch.

Von dpa 17.10.2021, 20:59 • Aktualisiert: 17.10.2021, 21:03
Yaroslav „Miposhka“ Naidenov (m) schlägt mit Team Spirit im Finale der Dota-2-Weltmeisterschaft TI10 den Favoriten PSG.LGD.
Yaroslav „Miposhka“ Naidenov (m) schlägt mit Team Spirit im Finale der Dota-2-Weltmeisterschaft TI10 den Favoriten PSG.LGD. Valve/dpa

Bukarest - Im Finale der zehnten Dota-2-WM „The International“ hat Team Spirit den Favoriten PSG.LGD mit 3:2 geschlagen. Spirit war der Außenseiter im Finale und schlug das chinesische Star-Team in einer knappen Best-of-Five-Serie.

Mit dem Sieg erringt die russische Mannschaft ein Rekord-Preisgeld von über 18 Millionen US-Dollar (rund 15,7 Millionen Euro). „Ich weiß nicht, was unsere Zukunft bringen wird, ich weiß nicht ob wir überhaupt noch Dota spielen werden, oder ob wir etwas anderes machen“, sagte Spirits Teamkapitän Yaroslav „Miposhka“ Naidenov (23) im Interview nach dem Finale. „Es ist so ein riesiger Preis, muss man jetzt überhaupt noch Dota Spielen?“

40 Millionen Preisgeld beim TI10

Insgesamt wurden bei der WM über 40 Millionen US-Dollar an Preisgeldern ausgeschüttet. Die Zweitplatzierten PSG.LGD, ein E-Sport-Team, das mit dem französischen Fußballclub Paris Saint-Germain kooperiert, erhält immerhin noch 5 Millionen Dollar.

Das Geld kommt hauptsächlich von der Community, die in Dota In-Game-Inhalte kauft und so zum Preisgeld beiträgt. Darüber kommen regelmäßig die Rekordsummen zustande, die als höchste Preisgelder im E-Sport gelten.

Überraschender Run für Team Secret

Team Spirit ging als klarer Außenseiter in das Turnier. Die vier anderen Spieler spielten mit dem TI10 ihre erste Dota-2-WM.

Der Weg ins Finale glich einer „Cindarella Story“: Gleich in der ersten Runde der Playoffs wurde Team Spirit besiegt und musste sich durch die Lower Bracket kaämpfen. Dort besiegte die Mannschaft unter anderem Doppelweltmeister OG und Favorit Invictus Gaming.

Auch die europäische Hoffnung Team Secret wurde von der russischen Mannschaft auf den dritten Platz verwiesen. Für das Team um Kapitän Clement „Puppey“ Ivanov ist es das beste Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft.

PSG.LGD verfehlt knapp den Titel

Für das zweitplatzierte Team PSG.LGD ist das erneute Scheitern im WM-Finale eine derbe Enttäuschung. Der Kader um Starspieler Wang „Ame“ Chunyu, um den diverse Mannschaften gebaut wurden, gewann das letzte Major-Turnier in Kiev und ging als absoluter Favorit ins Turnier.

Bei einem Sieg von PSG.LGD hätte es mit Zhang „y`“ Yiping und Zhang „Faith_bian“ Ruida, die 2016 schon mit Wings Gaming die WM gewonnen haben, erstmals doppelte TI-Gewinner aus China gegeben.