Doha (dpa) - Der Äthiopier Lelisa Desisa hat den Marathon bei der Leichtathletik-WM in Doha gewonnen. In 2:10:40 Stunden holte er in der Nacht zum Sonntag den erst zweiten Marathon-Titel für sein Land seit der WM 2001 in Edmonton.

Hinter Desisa, dem WM-Zweiten von 2011 und zweimaligen Boston-Marathon-Sieger, kam sein Landsmann Mosinet Geremew in 2:10:44 Stunden auf Platz zwei. Der Kenianer Amos Kipruto erreichte als Dritter elf Sekunden hinter dem Gewinner das Ziel. Callum Hawkins aus Großbritannien wurde wie bei der WM 2017 nur Vierter in 2:10:57 Minuten. Deutsche Läufer waren nicht am Start.

Homepage der WM

WM-Zeitplan

DLV-Aufgebot

DLV-Athletenporträts

Fakten zu Doha

Fakten zum Khalifa International Stadium

WM-Broschüre des DLV