Birmingham (dpa) - Acht Jahre nach der Hallen-WM in Doha/Katar bekommt der damals drittplatzierte Kugelstoßer Ralf Bartels nachträglich die Silbermedaille überreicht.

Der heute 40 Jahre alte Neubrandenburger rückt für den Weißrussen Andrej Michnewitsch nach, der wegen Dopings disqualifiziert wurde und Silber verlor.

Bartels wird die Plakette bei der Hallen-WM der Leichtathleten in Birmingham persönlich entgegen nehmen, teilte der Weltverband IAAF mit. Zur Zeremonie gehört das Hissen der Flagge und das Spielen der Nationalhymne.

Neben Bartels, Kugelstoß-Europameister von 2006, werden in der Arena Birmingham fünf weitere Athleten nachträglich ihre Medaillen erhalten. Einige andere können nicht nach England kommen; die IAAF will deshalb mit den nationalen Verbänden eine passende Gelegenheit für die nachträglichen Ehrungen finden.

Mitteilung der IAAF zur Medaillen-Neuvergabe

Homepage Weltverband IAAF

Hallen-WM auf iaaf.org

Zeitplan und Ergebnisse

Homepage des Veranstalters

Media Guide

Statistik-Handbuch