Albuquerque/USA (dpa) - Der amerikanische Sprinter Christian Coleman hat in Albuquerque einen Hallen-Weltrekord über 60 Meter aufgestellt. Der Vize-Weltmeister über 100 Meter rannte bei den nationalen Meisterschaften in New Mexiko 6,34 Sekunden.

Der 21-Jährige unterbot damit die bisherige Bestzeit seines Landsmanns Maurice Greene: Der zweimalige Olympiasieger war 1998 in Madrid und 2001 in Atlanta/Georgia 6,39 Sekunden gelaufen.

Coleman hatte schon vor der Ziellinie die Arme hochgerissen, Zweiter wurde Ronnie Baker in 6,40 Sekunden vor Michael Rodgers (6,50). "Mein Start war ordentlich. Aber jedes Mal habe ich da das Gefühl, dass ich da noch eine Menge Arbeit vor mir habe", sagte er. Coleman hatte bereits im Januar mit 6,37 Sekunden Greenes Rekord gebrochen, der Leichtathletik-Weltverband IAAF erkannte die Zeit aber nicht an, da in Clemson keine elektronische Startvorrichtung verwendet worden war.

Bericht auf IAF-Homepage

Hallen-Weltbestenliste 2018