Berlin (dpa) - Sängerin Angelika Milster (67, "Erinnerung") mag ihr Mobiltelefon nicht - im Gegenteil. "Ich hasse mein Handy", sagte sie am Dienstagabend beim Besuch der "Little BIG City" in Berlin, wo sie jetzt als Miniatur-Figur zu sehen ist.

"Ich nutze es nur businessmäßig, nehme es aber nicht mit ins Schlafzimmer, unter anderem wegen der Strahlung. Meine Kinder dürfen es auch nicht benutzen, wenn wir als Familie zusammensitzen." Man sehe so viele Eltern, die nicht mit ihren Kindern spielten, sondern lieber auf ihre Handys schauten. "Das ist schrecklich."

Eine Freundin von ihr habe weder Handy noch Computer. "Da ruft man sich über das Festnetz an, wie früher. Das geht wunderbar." Milster wurde in Neustrelitz geboren und wuchs in Hamburg auf. Die deutschsprachige Erstaufführung von "Cats" 1983 machte sie bekannt.