Berlin (dpa) - Wenn Marteria nicht auf der Bühne oder im Studio ist, dann trägt er auch mal gerne einen Kilt - zumindest beim Angeln (für ihn das Größte) in Schottland.

Auf seiner Facebook-Seite hat der Rapstar aus Rostock seine Urlaubsidylle in diesem Sommer mit seinen zahlreichen Fans geteilt, die zu Tausenden in seine Konzerte pilgern. Als Marteria im Juni in seiner Heimatstadt auftrat, sind 20 000 gekommen. Heute wird er 33 Jahre alt.

Sein Herz hängt immer noch an Rostock. Marteria trat nicht nur bei einem Benefizspiel für seinen heiß geliebten Fußball-Club Hansa Rostock an, Mein Rostock hieß auch der Song, mit dem er im letzten Jahr beim Bundesvision Song Contest antrat, um das Image seiner Stadt zu verbessern.

Allerdings steht er auch auf Irland. Ein Land, in das sich der bodenständige Rapper regelrecht verliebt hat. Ich habe einen 75-jährigen Fischer getroffen und der würde mir sein Boot verkaufen, schwärmte Marteria gegenüber der Deutschen Presse-Agentur über einen Irland-Trip. Dann könnten seine Freunde kommen und mit ihm fischen und seine Frau würde Reitausflüge organisieren. Das stelle ich mir sehr traumhaft vor.

Marteria, der zusammen mit Yasha und Miss Platnum und dem Song Lila Wolken 2012 die Charts stürmte, ist ein Rapper, der sich einmischt und seine Meinung sagt. Ein Künstler kann immer sagen, ich mache Musik und das ist meine Ausdrucksweise. Oder du gehst selber auf die Straße und engagierst dich für Sachen, die dir wichtig sind, sagte Marteria einmal der dpa. Es geht darum, dass du mit der Kohle etwas Vernünftiges machst. Ich will mir keinen Benz kaufen.

Aufgewachsen in einer roten Familie wird Martin Laciny, so Marterias bürgerlicher Name, in seiner Kindheit auch durch den Anschlag auf Einrichtungen für Asylbewerber im nahen Stadtteil Lichtenhagen sozialisiert. Das war ein Grund, dass meine Mutter uns gepackt hat und weggezogen ist nach Warnemünde, erinnert sich Marteria mehr als 20 Jahre später. Es war brenzlig und heiß in den Blocks. Es gab da die Linken, da die Nazis, da gab es tierisch auf die Fresse, den ganzen Tag.

Marteria hatte viele Optionen: Als Fußballspieler schaffte er es immerhin bis in die Junioren-Nationalmannschaft von Horst Hrubesch, für eine Model-Karriere ging er als 18-Jähriger nach New York - als Rapper wurde er schließlich zum Chartstürmer. Und Preisträger: Bei der Verleihung der 1Live-Krone in der Bochumer Jahrhunderthalle wurde Marteria am Donnerstagabend als bester Künstler ausgezeichnet.

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND
BANKS, Tyra amerikanisches Model und Schauspielerin 42 04.12.1973 Los Angeles USA
ZAIMOGLU, Feridun deutsch-türkischer Schriftsteller 51 04.12.1964 Bolu Türkei
WILSON, Cassandra amerikanische Jazzsängerin 60 04.12.1955 Jackson USA