Berlin (dpa) - Als Horror-Clown Pennywise wurde Bill Skarsgård zum Star. In der Stephen-King-Verfilmung "Es" sorgte der schwedische Schauspieler mit mörderischer Energie nicht nur für Alpträume, er feuerte mit seinem diabolischem Grinsen und einem roten Luftballon die Angst vor Clowns weiter an.

Schon vor dem Kinostart war der Hype groß - und zahlte sich auch an den Kinokassen aus. "Es" von Andrés Muschietti gelang 2017 in den USA der beste Start für einen Horrorfilm aller Zeiten, der bisherige Rekordhalter "Paranormal Activity 3" kam zum Auftakt nicht einmal auf die Hälfte der rund 123 Millionen Dollar, die "Es" eingespielt hat.

Bill Skarsgård, der heute 29 Jahre alt wird, hat auch lange für diese Rolle üben können. In der Talkshow von Conan O'Brien erzählte er, dass er früher schon seinen kleinen Bruder mit seinem Grinsen erschreckt habe.

Die Schauspielerei ist Bill Skarsgård in die Wiege gelegt worden. Sein Vater ist der berühmte Stellan Skarsgård, der unter anderem als Stiefelriemen-Bill Turner in "Fluch der Karibik" oder in "Mamma Mia!" punktete. Auch Bills Brüder Alexander, Gustaf und Valter haben das Schauspiel-Gen.

Bill Skarsgård begann seine Laubahn in seiner schwedischen Heimat vor allem mit Dramen. Er verkörpert in dem Film "Im Weltraum gibt es keine Gefühle" (2010) einen Autisten, in dem bildgewaltigen, poetischen Familienepos "Simon" (2011) geht es um Identität und Herkunft.

Erste Horror-Erfahrung sammelte er schließlich in der Netflix-Serie "Hemlock Grove" (2013-2015), in der eine Kleinstadt von Werwölfen und Vampiren terrorisiert wird. Eine gute Vorbereitung auf seine Rolle als Pennywise.

Inzwischen hat Bill Skarsgård sein Portfolio an der Seite von Charlize Theron ("Atomic Blonde"), Suki Waterhouse ("Assassination Nation") oder Ryan Reynolds ("Deadpool 2") erweitert. Anfang September wird es dann wieder gruselig: Pennywise kehrt in "Es Kapitel 2" zurück. Der Hype ist allerdings nicht mehr ganz so stark wie bei Teil 1. Damals stellte der Trailer mit 197 Millionen in den ersten 24 Stunden einen neuen Rekord auf.