Berlin (dpa) - Günther Jauch erscheint seit Jahren im Fernsehen dauerpräsent. Daher rührt vielleicht auch ein Defizit des 61-jährigen Quizmasters: International kennt er sich nach eigenen Worten nicht besonders gut aus.

"Ich muss zugeben, dass ich von der Welt bisher wenig gesehen habe", sagte Jauch in einem Gespräch mit der Illustrierten "Gala", das am Donnerstag veröffentlicht wird. Die exotischen Ziele sind überschaubar: "Vor zwei Jahren war ich in Botswana, genauer im Okavango-Delta." Das sei faszinierend gewesen.

Sein Traumziel sei die Antarktis. "Viele, die dort waren, sprechen davon, dass es der Ort ist, an dem man als Mensch die größte Demut vor der Natur empfindet. Das würde ich gern irgendwann erleben."