Berlin (dpa) - Schauspielerin Heike Makatsch ("Tatort") beteiligt sich mit ihren Töchtern an den Klimaprotesten der Fridays-for-Future-Bewegung.

"Wenn auch nicht jeden Freitag. Aber wir sind in Berlin schon häufiger auf der Straße dabei. Und der Klimawandel ist bei uns auch Thema am Frühstückstisch", sagte die Mutter von drei Mädchen in einem Interview des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Die 48-Jährige zeigte zugleich Sympathien für die Bewegung Extinction Rebellion: "Mich nerven diese Klimarebellen überhaupt nicht. Ich bin mehr als gewillt, Einbußen in Sachen Bequemlichkeit hinzunehmen - immer in der Hoffnung, dass sich Veränderungen in die richtige Richtung ergeben." Sie hoffe, dass die Klima-Demos etwas bewirken: "Immer mehr Kräfte drängen auf die Straße und lassen Politiker nicht mehr routinemäßig ihr Ding weitermachen. ImmeR mehr Protestierende schließen sich zusammen, und sie werden auch immer lauter."