Oslo (dpa) - Norwegens König Harald V. (83) hat sich von den Strapazen der vergangenen Wochen erholt. Ab Sonntag ist er nicht länger krankgeschrieben, wie das norwegische Königshaus am Freitag mitteilte.

Der Monarch hatte sich vor rund drei Wochen einer Herzoperation unterzogen, bei der eine alte Herzklappe aus biologischem Material ausgewechselt worden war. Die OP war notwendig geworden, um Haralds Atmung zu verbessern. Schon Ende September hatte er über Probleme beim Atmen geklagt, weshalb er seitdem krankgeschrieben war. Seine Amtsgeschäfte hatte währenddessen Kronprinz Haakon (47) übernommen.

Schwierigkeiten gab es bei der Herzoperation am 9. Oktober keine. Bereits drei Tage später konnte er aus dem Reichskrankenhaus in Oslo nach Hause entlassen werden.

© dpa-infocom, dpa:201030-99-148644/2

Mitteilung Königshaus