London (dpa) - Die britische Schauspielerin Julie Walters hat eine schwere Krebs-Operation hinter sich. Ärzte hätten ihr vor 18 Monaten wegen Tumoren 30 Zentimeter des Dickdarms entfernen müssen, sagte die Schauspielerin ("Rita will es endlich wissen") am Donnerstag in einem BBC-Interview.

Aus diesem Grund mussten auch mehrere Szenen in ihrem neuen Film "The Secret Garden" geändert werden, der bald in die Kinos kommt. Walters wird an diesem Samstag 70 Jahre alt.

Sie sei so geschockt von der Diagnose gewesen, dass sie zunächst dachte: "Die Ärzte müssen sich irren." Inzwischen habe sie sowohl die Operation als auch die Chemotherapie gut überstanden, sagte Walters. Ihr seien noch nicht einmal die Haare ausgefallen. Sie habe nun eine ganz andere Sicht auf das Leben, berichtete die Schauspielerin weiter. "Der Mensch vor der Operation war ein anderer als diese Person hier."

Derzeit seien keine Tumoren nachweisbar und sie wolle nun kürzertreten. Möglicherweise sei "The Secret Garden" (Der geheime Garten) daher ihr letzter Film, sagte Walters. In dem Werk spielt sie an der Seite von Colin Firth. Jüngeren ist Walters vor allem aus der Verfilmung der Harry-Potter-Reihe bekannt: Sie spielte Molly Weasley, die Mutter von Harrys bestem Freund Ron.

BBC-Bericht

Film "The Secret Garden"