Berlin (dpa) - Der ägyptische Fußball-Star Mohamed Salah hat von Männern aus seiner Heimat und der muslimischen Welt mehr Respekt für Frauen einfordert.

"Ich denke, wir müssen die Art und Weise ändern, wie wir Frauen in unserer Kultur behandeln", sagte der 26-Jährige Profi vom FC Liverpool dem US-Nachrichtenmagazin "Time".

Salah meinte, wie mit Frauen im Mittleren Osten umgegangen würde, habe sein Nachdenken über das Geschlechterverhältnis verändert. "Ich unterstütze die Frau nun mehr als vorher, denn ich denke, sie verdient mehr, als sie derzeit entgegengebracht bekommt."

Der Offensivspieler vom Team von Trainer Jürgen Klopp schaffte es ins aktuelle "Time"-Ranking der 100 einflussreichsten Personen.

Salah beim Time-Magazin