Bad Salzelmen l Der Kurpark Bad Salzelmen war voll! Beim Lichterfest war deutlich spürbar, dass die Schönebecker endlich wieder nach draußen zum Feiern wollten. Feuerwerk, Musik und jede Menge Spezialitäten, Bowle und Cocktails waren ein willkommener Anlass, den sonnigen Frühlingstag am Vorabend des 1. Mai ausklingen zu lassen und alte Bekannte zu treffen. Auf der Kurparkbühne sorgte die Partyband Let‘s Dance mit Klassikern und aktuellen Hits für Stimmung und das Publikum ließ sich davon dankbar anstecken.

Dichtes Gedränge im Kurpark Bad Salzelmen

Für viele Besucher ist das Lichterfest im Kurpark Bad Salzelmen schon längst eine liebgewonnene Tradition geworden. „Das Fest ist toll. Wir kommen jedes Jahr“, sagte Doris Klobusseck aus Schönebeck. „Und wer jetzt noch was zu meckern hat, der soll sich klar machen, wie viel Aufwand so eine Veranstaltung macht.“ Zwar mag die Meile mit den Verkaufsständen von der Bühne bis zum Soleturm immer ein bisschen voll sein. Doch das spricht letztendlich nur für den guten Zuspruch bei den Besuchern. Wobei: „Die eine oder andere zusätzliche Bierzeltgarnitur wäre ganz gut, um sich auszuruhen“, sagte die 61-Jährige. Doch für so viele Gäste kann es kaum ausreichend Bänke geben.

Lang waren auch die Schlangen an den Verkaufsständen für Pommes Frites, ungarischen Langos, Erdbeerbowle oder Cocktails. „Wir mixen vor allem Mai-Tai-Cocktails für die Schönebecker. Der schmeckt so lecker nach Mandeln“, sagte Barkeeperin Birgit Buchmann. Zum Lichterfest nach Bad Salzelmen kommt sie schon seit Jahren. „Hier ist immer viel los. Das lohnt sich für uns und die Leute sind richtig nett“, sagte sie. Und tatsächlich standen die Leute auch für ihre Cocktails Schlange.

Bilder

Beim Lichterfest durften auch blinkende Leuchtstäbe, Hüte und sogar Hasenohren für die jungen und junggebliebenen Besucher nicht fehlen. So auch Thomas Koberg, der im Kurpark eine blinkende Brille trug. „Die Leute beim Lichterfest sind am besten“, sagte der 48-Jährige begeistert. Und dann fing er an zu erzählen: „Ich bin vor vier Jahren aus Berlin nach Schönebeck gezogen und die Menschen hier sind viel freundlicher. Auch die Geschichte der Stadt ist spannend“, sagte er und deutete auf das Gradierwerk.

Schönebeck feiert Lichterfest

Schönebeck (ee) l Das 21. Lichterfest begangen Tausende Menschen in Schönebeck.

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Ulrich Meinhard

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

  • Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

    Das 21. Lichterfest im Schönebecker Kurpark. Foto: Emily Engels

In den vergangenen Jahren immer beim Lichterfest dabei waren auch Justine Heinemann (13) und Melisa Filippi (12). „Wir treffen hier unsere Freunde und hören Musik“, sagte Justine. Selbst wenn es Schlager sein sollen. Ihre Freundin Melisa hatte unterdessen ihr Schlumpf-Slushy-Eisgetränk ausgetrunken. Mit dem Ergebnis, dass sich ihre Zähne ziemlich blau verfärbt hatten.

Feuerwerk zwei Stunden früher als sonst

Das Feuerwerk beim Lichterfest wurde aufgrund von neuen Richtlinien in diesem Jahr bereits um 22 Uhr und nicht erst um Mitternacht gezündet. Das tat dem lauten und farbenfrohen Spektakel aber keinen Abbruch. Vielmehr konnten so noch mehr Kinder das Feuerwerk bestaunen, die ansonsten wohl schon geschlafen hätten. Und so wurde nach dem Feuerwerk eben noch weiter gefeiert und zur Live-Musik in den Mai getanzt.