Pegel

Warum sinkt Grundwasser im Arendsee?

Die Probleme mit einem Grundwasserkörper, der unterhalb des Wendlandes und der Altmark verläuft, sorgen hinter den Kulissen für Rätselraten. Der Punkt, ob ein Zusammenhang mit dem fallenden Arendsee-Pegel existiert, steht im Fokus.

Von Christian Ziems 16.11.2022, 10:30
An der Wassertretstelle, die einst komplett im nassen Element stand, ist zu erkennen, wie weit sich der Arendsee in den vergangenen Jahren zurückgezogen hat.
An der Wassertretstelle, die einst komplett im nassen Element stand, ist zu erkennen, wie weit sich der Arendsee in den vergangenen Jahren zurückgezogen hat. Foto: Christian Ziems

Arendsee - Immer mehr offizielle Stellen befassen sich mit dem Grundwasserkörper „Jeetzel Lockergestein rechts“ und der Entnahme zum Beregnen von Feldern im Wendland.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.