Burg/Schartau/Niegripp l Eine in Brand geratene Strohpresse hat am frühen Sonnabendnachmittag einen Feueralarm in Burg, Schartau und Niegripp ausgelöst. Die Maschine war im Ernteeinsatz auf einem Getreidefeld bei Schartau in Richtung Fährstelle Rogätz. Sie hat sich wahrscheinlich durch einen Defekt selbst entzündet. Löschmannschaften aus Burg, Schartau und Niegripp hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Ein breiter Brandstreifen wurde zur Sicherheit um die ausgebrannte Maschine gezogen. Dann rückten die alarmierten Kameraden wieder ab.

In Burg war die Feuerwehr mal wieder per Sirene laut alarmiert worden. Viele Passanten blieben stehen und schauten auf die Uhr. Sirenen werden überlicherweise jede Woche  mittwochs um 15 Uhr eingeschaltet. Damit wird ihre Funktionsfähigkeit getestet.

 

Etwa jeder zehnte Sirenenalarm ist im Kreis Jerichower Land ein Fehlalarm, weil Brandschutzanlagen nicht richtig reagieren. In Burg ist es jeder fünfte Alarm.