Stegelitz l Die Feuerwehrleute von Stegelitz haben seit Kurzem eine tatkräftige Unterstützung. „Nach langer Vorbereitungs- und Diskussionsphase wurde im Sommer dieses Jahres der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stegelitz gegründet. Es liegen alle Unterlagen vor, so dass die Arbeit des Vereins nun starten kann“, erklärt dazu Vereinsmitglied Cindy Scholz.

Zum Vorstand wurden Maik Schatte als Vereinsvorsitzender, Andreas Jost als Stellvertreter und Hans Brennenstuhl als Kassenwart gewählt.

Hauptaufgabe des Vereins sei die Förderung des Brand- und Katastrophenschutzes der aktiven Feuerwehr, die Förderung der Kinder- und Jugendfeuerwehr, die Traditionspflege und der Erhalt der vorhandenen Alttechnik.

Durch die geschaffene eigene Rechtspersönlichkeit ergeben sich viele neue Möglichkeiten. Es soll unkompliziert, direkt und schnell geholfen werden, um etwa neue Arbeitsgeräte und Arbeitsmittel anzuschaffen, Erhaltungsarbeiten zu finanzieren und Veranstaltungen zu unterstützen. „Dazu werden viele fleißige Helfer gebraucht, egal in welcher Form hier jeder einzelne helfen möchte. Jede Mitgliedschaft zählt, dabei spielt es keine Rolle ob aktiver oder passiver Förderer“, ermuntert der Förderverein weitere Interessierte zu einer Mitgliedschaft.

Gleichzeitig wurde mit Hilfe von Eigenmitteln der Freiwilligen Feuerwehr Stegelitz und einer zusätzlichen Geldleistung der Stadt Möckern ein neuer Tragkraftspritzenanhänger angeschafft. Dieser werde gemeinsam von der Jugendfeuerwehr und den aktiven Kameraden zu Ausbildungszwecken und bei Einsätzen genutzt. „Es ist ein lang gehegter Wunsch, um den erweiterten Brandschutz gewährleisten und die Kameraden der Jugendfeuerwehr optimal ausbilden zu können. Eine Aufgabe des Fördervereins ist es, dies zu unterstützen und Mittel zur Erweiterung und Aufrüstung dieses Fahrzeuges zur Verfügung zu stellen“, so die Vereinsmitglieder.