Biederitz l Im Amstdeutsch ist der Beschlussentwurf zu diesem Tagesordnungspunkt der Gemeinderatssitzung abgefasst. Demnach geht es ganz korrekt um den Tag zur Wahl einer Hauptverwaltungsbeamtin oder eines Hauptverwaltungsbeamten für die Gemeinde Biederitz. Dieser spröde Begriff steht ganz einfach für Gemeindebürgermeister. Das ist derzeit Kay Gericke. Seine Amtszeit läuft jedoch in diesem Jahr aus.

Als Wahltag ist der 16. Oktober vorgesehen. Diese Frist liegt im gesetzlichen Rahmen, den das Kommunalwahlgesetz Sachsen-Anhalts und das Kommunalverfassungsgesetz vorschreiben. Hier heißt es im Paragraf 63, die Wahl des Hauptverwaltungsbeamten habe frühestens sechs Monate und spätestens einen Monat vor Ablauf der Amtszeit zu erfolgen. Die Amtszeit Gerickes endet exakt am 31. Dezember.

Die Stelle eines Hauptverwaltungsbeamten muss öffentlich ausgeschrieben werden. Das hat spätestens zwei Monate vor dem Wahltag zu erfolgen. Bewerbern, die nach den wahlrechtlichen Vorschriften zugelassen worden sind, ist dann Gelegenheit zu geben, sich den Bürgern in mindestens einer öffentlichen Versammlung vorzustellen.

Bilder

Kay Gericke äußerte die Absicht, für eine zweite Wahlperiode zu kandidieren. Wie schon der Hauptausschuss hat auch der Gemeinderat den Wahltag einstimmig bestätigt. Die Wahl, an der in der Gemeinde lebende Bürger ab dem 16. Lebensjahr teilnehmen können, findet in der Zeit von 8 bis 18 Uhr statt. Sollte es mehrere Bewerber geben, von denen keiner mehr als die Hälfte der Stimmen auf sich vereinigen kann, wird am 30. Oktober eine Stichwahl sein.

Als Wahlleiterin bestätigten die Gemeinderäte Simone Starzyski und als Stellvertreterin Daniela Herrmann.