„Zur alten Mühle“

Auf dieser Brachfläche an der Trogbrücke in Hohenwarthe entstehen 25 neue Häuser

Bereits seit 2020 hat die Gemeinde Möser vor, an der Trogbrücke ein Neubaugebiet für Einfamilienhäuser auszuweisen. Jetzt liegt auch das Okay für die Integration eines Besucherzentrums vor.

Von Susanne Christmann Aktualisiert: 20.09.2022, 23:44
Das bisher unbebaute Areal zwischen Wall-, Mörtel-, Elbstraße und An der Trogbrücke bietet für etwa 25 für Einfamilien- und Doppelhäuser Platz.
Das bisher unbebaute Areal zwischen Wall-, Mörtel-, Elbstraße und An der Trogbrücke bietet für etwa 25 für Einfamilien- und Doppelhäuser Platz. Foto: Susanne Christmann

Hohenwarthe - Neue Wohnhäuser sollten auf der bisherigen wiesenartigen Brachfläche zwischen Wall-, Mörtel-, Elbstraße und „An der Trogbrücke“ in Hohenwarthe schon lange entstehen. Das hat die Gemeinde Möser, zu der Hohenwarthe gehört, schon früh in ihren Plänen festschreiben lassen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.