Reesdorf/Theeßen/Ziesar l Ein Schnittblumen-Transporter hat am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn 2 Fahrtrichtung Berlin auf Höhe Reesdorf im Jerichower Land einen Unfall verursacht. Die Beifahrerin wurde leicht verletzt. Der Lkw und die Schutzplanken zwischen den Fahrtrichtungen wurden erheblich beschädigt. Die Autobahnmeisterei Theeßen geht nach Angaben der Autobahnpolizei davon aus, dass es wegen der Reparaturarbeiten bis voraussichtlich 19. August zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen kann.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der Sattelzug kurz vor 6 Uhr den rechten Fahrstreifen, als er aus noch ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Theeßen und Ziesar nach rechts von der Fahrbahn abkam und die dortige Schutzplanke beschädigte. Beim Versuch gegenzulenken verlor der 27-jährige Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr nach links über alle drei Fahrspuren. Er krachte in die mittlere Schutzplanke und kam zum Stehen.

Das Führerhaus knickte ein und verkeilte sich. Das habe die Bergungsarbeiten zusätzlich erschwert, teilte das Autobahnpolizeirevier Börde mit. Die 46-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Zur polizeilichen Unfallaufnahme und Bergung des Sattelzuges, der mehrere Tonnen Schnittblumen geladen hatte, und zur Säuberung der Fahrbahn musste die Autobahn nach Berlin teilweise gesperrt werden.