StadtentwicklungBurg: In welche Projekte die Stadt 2023 Geld investiert

Aktuell ohne Haushalt will Burg trotzdem 2023 in die Stadt investieren. Zu den Vorhaben sprach die Volksstimme mit Bürgermeister Philipp Stark (parteilos).

24.01.2023, 06:15
Burgs Bürgermeister Philipp Stark (parteilos) vor dem historischen Rathaus am Breiten Weg. Die Altstadt ist auch begehrtes Ziel von Touristen.
Burgs Bürgermeister Philipp Stark (parteilos) vor dem historischen Rathaus am Breiten Weg. Die Altstadt ist auch begehrtes Ziel von Touristen. Foto: Mario Kraus

Volksstimme: Herr Stark, kann man aus den Erfahrungen von 2022 sagen, dass Sie in diesem Jahr besonders hohe Hürden nehmen müssen, damit die Stadt handlungsfähig bleibt?Philipp Stark: Jedes Jahr birgt große Herausforderungen, aber eben auch große Chancen und Möglichkeiten. Die Haushaltsplanungen sind wie jedes Jahr intensiv und verlangen uns als Verwaltung und dem Stadtrat viel ab. Wir befinden uns aber auf einem guten Weg, und alle Beteiligten geben ihr Bestes, um schnell zu einem für alle positiven Ergebnis zu kommen. Dazu kommt noch das Thema Energiesicherheit, wozu wir im Rahmen einer eigens eingerichteten „Arbeitsgruppe Kommunales Krisenmanagement“ bereits zahlreiche Maßnahmen in die Wege geleitet haben, um im Krisenfall handlungsfähig zu bleiben.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.