Seit fast zwei Jahren rollen keine Personenzüge mehr zwischen Magdeburg und Loburg

Die Bürgerinitiative "Bahn-statt-Bus" ist wieder da

Von Stephen Zechendorf

Still war es zuletzt um die Aktivitäten der Bürgerinitiative "Bahn-statt-Bus geworden. Doch die Bürgerbewegung ist längst noch nicht auf dem Abstellgleis gelandet. Nun melden sich die Interessenvertreter mit einer Einladung zur Diskussion zurück.

Ziepel/Loburg/Möckern l Gemeinsam mit dem Grünen-Landtagsabgeordneten Sören Herbst will die Bürgerinitiative am Dienstag, 29. Oktober, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus von Ziepel mit allen interessierten Bürgern der Einheitsgemeinde die Frage erörtern: "Hat die Bahn in der Region eine Zukunft?"

Zur Zeit scheint es ja eher so, als sei der schienengebundene Personennahverkehr Geschichte. Seit Dezember 2011 verkehren auf der Bahnlinie Magdeburg-Loburg keine Züge des Personenverkehrs mehr. Die mit wirtschaftlichen Aspekten begründete Einstellung des Bahnpersonenverkehrs durch die landeseigene Nahverkehrsgesellschaft NASA wird nach Einschätzung der Bürgerinitiative bei den Bewohnern der Region im Umfeld der Bahnstrecke überwiegend bemängelt: "Der bestehende Ersatzverkehr mit Bussen ist für die betroffene Region und ihre Bewohnerinnen und Bewohner mit gravierenden Nachteilen verbunden.

Attraktivität ist geschmälert

Der Verlust an Infrastruktur schmälert die Attraktivität der Orte, die Anbindung an den weiteren Personenverkehr hat sich verschlechtert und insbesondere die öffentliche Personenbeförderung für Berufspendler einiger Orte nach Magdeburg ist eingeschränkt."

Orte wie Ziepel und Zeddenick wurden von der guten Verbindung abgekoppelt, der hier eingesetzte Rufbus kommt bei vielen gar nicht gut an. Die Rede ist gar von Senioren, die im hohen Altern noch den Moped-Führerschein ablegen, um irgendwie mobil zu bleiben, um zum Hausarzt zu kommen.

Vor diesem Hintergrund möchte die Bürgerinitiative "Pro Bahn Magdeburg-Loburg" gemeinsam mit dem Grünen-Landtagsabgeordneten und interessierten Bürgern erneut diskutieren.

Zu diesem Gespräch sind auch der Kommandeur des Truppenübungsplatz Altengrabow, Hauptmann Langkabel, ein Vertreter des Landkreises Jerichower Land, Wolfgang Koch, Bürgermeister von Ziepel und Mitglied der Initiative "Pro Bahn Magdeburg-Loburg" sowie Dr. Ralf Böhme vom Bahnunternehmen Regio Infra GmbH eingeladen, der es in der Priegnitz gelungen ist, eine aufgegebene Bahnstrecke in Eigeninitiative wieder für den Personennahverkehr zu beleben.