Burg l Jannik Blum wird die neue Sporthalle zwar nicht mehr als Schüler erleben, „aber es ist trotzdem toll, dass es nun endlich losgeht“, freute sich der 17-jährige Schülersprecher am Freitag, bevor das Bauschild unmittelbar an der Karl-Marx-Straße feierlich enthüllt wurde. Und weil Sport auch etwas mit Tempo zu tun habe, müssten sich die Magdeburger Bauleute gewaltig sputen, damit die Einfeldporthalle im Februar 2019 übergeben werden könne, sagte Landrat Steffen Burchhardt (SPD). „Aber schlagt uns nicht, wenn es doch vier Wochen länger dauert“, rief er in Richtung der Schüler. Burchhardt verwies auch darauf, dass es im Vorfeld des Baustarts „schon eine Art Kampf“ gewesen sei, damit die dringend benötigten Fördermittel in Höhe von einer Million Euro nach Burg fließen. Dafür hätten sich besonders der Landtagsabgeordnete Markus Kurze (CDU) und der ehemalige Abgeordnete Matthias Graner (SPD) stark gemacht „und echte Lobbyarbeit geleistet“.

Platz für zwei Klassen

Für die Schüler jedenfalls werden sich die Sportbedingungen bald „mehr als verbessern“, sagte Schulleiter Uwe Beuster. Denn derzeit muss der Unterricht in der ehemaligen Schulaula improvisiert werden. Der Raum soll später wieder als Aula genutzt werden. In der neuen Halle können sogar zwei Klassen parallel unterrichtet werden, was die Planungen wesentlich erleichtere. Insgesamt stehen 840 Quadratmeter zur Verfügung. Konkret ist die Fläche für den Hallenbereich 413 Quadratmeter groß, der Gymnastikraum wird 215 Quadratmeter einnehmen. Hinzu kommen zwei Umkleideräume und Sanitärbereiche, zwei Lehrerumkleideräume und Sanitär- sowie Nebenräume. Auf diese Weise könnten auch den Vereinen zusätzliche Sportmöglichkeiten geboten werden, da der Bedarf stetig zunehme, sagte Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD). Das neue Gebäude soll auch ebenerdig barrierefrei zugänglich sein, inklusive einem Behinderten-WC mit bodengleicher Dusche und entsprechender Umkleidefläche.

Auch die Form der Einweihung wurde am Freitag auf dem kurzen Dienstweg kurzerhand klar gemacht. Ohne lange Reden sei ein Fußball- oder Basketballspiel sinnvoll. „Beim Basketball habe ich gute Karten“, freute sich Burchhardt ob seiner Größe ...