Lostau l Mit sichtlichem Stolz nehmen das beste Team, der beste Spieler, der beste Torwart und der erfolgreichste Torschütze nach dem Turnier die Pokale in Empfang. Hinter den 23 Kindern und Jugendlichen liegen die Spiele jeder gegen jeden in einer Hinrunde und in einer Rückrunde. „Wobei die Hinrundenspiele über zwölf und die Rückrundenspiele über sechs Minuten liefen“, klärt Initiator und Hauptorganisator dieser inzwischen regelmäßigen Freizeitturniere Christian Luckau aus Lostau auf.

In den Morgenstunden waren 23 Kinder und Jugendliche in die Lostauer Sporthalle gekommen. Ebenso René Ost- heeren, der verantwortliche Jugendleiter der Gemeinde Möser, und Horst Wichmann, der nicht nur den Möseraner Jugendclub „Pik As“ leitet, sondern auch Präsident des Kreisfußballverbandes Jerichower Land ist. Beide fungieren auch bei diesem Turnier wieder als Schiedsrichter.

Erfolge für alle

Damit sich ein einigermaßen gleiches fußballerisches Niveau ergibt, sind die angereisten Freizeitsportler zu Teams zusammengelost worden. „So vermeiden wir“, sagt Christian Luckau, „dass von vornherein leistungsfähige Spitzenteams antreten, gegen die die anderen Mitspieler kaum eine Chance haben.“ Jeder solle Spaß haben und auch einen Erfolg verspüren, fügt er an.

Bilder

Das Turnier nimmt nun seinen Verlauf. Die jungen Leute auf dem Hallenparkett treiben den Ball durch die Lücken, nutzen geschickt die Bande, fordern den Ball und legen die ganze Kraft in den abschließenden Torschuss. Gellend klirrt die schrille Pfeife des Schiris, kommt es zu einem Foul oder einem Treffer.An dem jüngsten Turnier nimmt erstmals auch ein Mädchen teil. Es ist Lilly Schrader aus Lostau.

Als gegen 14 Uhr der letzte Abpfiff ertönt, geht es ans Ausrechnen der Platzierung. Das Team der Schiedsrichter und Christian Luckau entscheiden außerdem über die Besten auf dem Parkett.

Eindeutiger Sieg

Mit 32 zu 2 Toren kann das Team 1 mit Eric Deneke, Dorian Oberwinter, Robin Kloska, Paul Oelze und Danny Bussenius den ersten Platz und somit den Wanderpokal des Ferienturniers erringen. Vincent Deutsche wird zum besten Spieler, Eric Deneke zum erfolgreichsten Torschützen und Dorian Oberwinter zum besten Torwart gekürt.

Diese Ferienturniere sind von Christian Luckau, der auch eine wöchentliche Fußballtruppe leitet, vor einem Jahr aus der Taufe gehoben worden. Gespielt wird immer in den Frühjahrs- und in den Herbstferein. Weil es den Kids beim ersten Mal so gut gefallen, hatten sie sich zusätzlich auch ein Turnier kurz vor Weihnachten gewünscht.

In Erwägung gezogen wird, ab dem nächsten Turnier eine symbolische Teilnehmergebühr zu erheben, damit die Kinder und Jugendlichen die Aktion zu schätzen lernen und die Ordnung einhalten.