Heyrothsberge l Es war ein ehrgeiziges und aufwändiges Projekt, das der SV Union Heyrothsberge da geplant und umgesetzt hat. Monatelang wurden Spenden eingeworben, Fördermittel beantragt und Sonderbeiträge von den Vereinsmitgliedern erhoben. Denn so ein neuer Kunstrasenplatz kostet rund 350.000 Euro. Der CDU-Landtagsabgeordnete Markus Kurze begleitete den Verein bei der Beantragung von Fördermitteln beim Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt. 122 000 Euro steuerte das Land bei. Auch Lotto Sachsen-Anhalt unterstützte das Projekt mit 53.000 Euro. Genau diesselbe Summe musste der Verein selbst aufbringen – so sehen es die Kriterien für eine Lotto-Förderung vor. Die Gemeinde Biederitz gab den verbleibenden Rest dazu.

Vereinsvorsitzender Holger Becker zeigte sich am Sonnabend bei der offiziellen Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes dankbar für die Unterstützung von Förderern und Sponsoren. Er erinnerte daran, dass mitten in die Planungen auch noch die Debatte um Kunstrasenplätze aus Kunststoff-Granulat platzte. Also sei es der Platz aus Kork-Granulat errichtet worden.

Erneuerungsarbeiten 2019

Im Herbst 2019 konnten die Erneuerungsarbeiten an dem 16 Jahre alten Platz beginnen. Und das war dringend nötig. Wurzeln hatten sich bereits darunter breit gemacht und schon so manchen Spieler ins Stolpern gebracht. Auch Landrat Steffen Burchardt (SPD) wusste bei der Eröffnung davon zu berichten: „Mein großer Sohn spielt auch Fußball“, sagte er. „Durch die 20 bis 30 Zentimeter hohen Wellen auf dem alten Platz hat er als Torwart so manches unglückliche Tor kassiert.“

Der Landrat bescheinigte dem SV Union Heyrothsberge eine gute Nachwuchsarbeit. „Dafür mein Kompliment“, sagte Burhardt. Der neue Kunstrasenplatz sei „ein großer Wurf“.

Verein wirbt Spenden und Fördermittel ein

Der Biederitzer Gemeindebürgermeister Kay Gericke (SPD) freute sich, dass jetzt auch Punktspiele auf dem neuen Platz stattfinden können, weil er nun die notwendigen Maße für den Spielbetrieb hat. Und: „Der Gemeinderat konnte das Projekt guten Gewissens unterstützen. Es war eine großartige Leistung des Vereins, die Fördermittel und Spenden einzuwerben.“

Für die Spenden-Aktion hatte der Sportverein unter anderem eine große Tafel angeschafft, auf der ein Fußballplatz abgebildet ist. In den verschiedenen Feldern sind die Sponsoren des neuen Kunstrasenplatzes eingetragen. Ein Feld auf dem Platz kostete 300 Euro, einen Strafraum gab es für eine 1000-Euro-Spende.

Eröffnungsspiel durch die alten Herren

Lotto-Pressesprecherin Astrid Wessler sagte zur Eröffnung, es lohne sich, Fördermittel bei Lotto Sachsen-Anhalt zu beantragen. Fast alle der 2019 gestellten Anträge hätten bewilligt werden können. Lotto Sachsen-Anhalt fördert das Gemeinwohl im Land, nicht nur im Bereich Sport, nach eigenen Angaben mit 174 000 Euro pro Tag.

Zur Eröffnung des Kunstrasenplatzes in Heyrothsberge wurde nicht nur ein rotes Band offiziell durchschnitten. Im Anschluss liefen die alten Herren zu einem Eröffnungsspiel auf. Danach wurde ordentlich gefeiert.