Möser (vs) l Mit den jüngsten Lockerungen der Corona-Einschränkungen geht auch die Jugendarbeit in Möser wieder los. Darüber informierte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) als Träger der Jugendclubs in der Gemeinde.

Demnach werden die Jugendclubs „Zur alten Scheune“ in Hohenwarthe, „PikAs“ in Möser und „Blue“ in Schermen ab heute ihre Türen wieder öffnen. Der Landkreis Jerichower Land habe dem Hygienekonzept des DRK-Regionalverbandes für die offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Einrichtungen zugestimmt, heißt es in der Mitteilung.

Neue Regelungen

Ganz so wie vor der Schließung im Zuge der Corona-Pandemie wird es aber nicht gleich weitergehen. Die Jugendlichen müssen neuen Regelungen und Arbeitsweisen in Kauf nehmen, teilt Christian Luckau, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des DRK-Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land mit.

So werden die Besucher der drei Clubs laut DRK unter anderem eine Belehrung erhalten und müssen einen Fragebogen ausfüllen, in dem es vor allem um die Corona-Krankheitssymptome geht. Kinder und Jugendliche mit Atemwegserkrankungen und mit dem Corona-Virus in Verbindung gebrachten Krankheitssymptome werde demnach der Zutritt zu den Einrichtungen verwehrt. Besucher mit Fieber, Husten und anderen Krankheitssymptomen werden deshalb gebeten, schon vorab auf den Gang zu den Jugendeinrichtungen zu verzichten, um weder die Jugendbetreuer noch die anderen Besucher zu gefährden.

Listen für Besucher

Wie auch in Restaurants oder Fitnessclubs müssen die Jugendeinrichtungen eine Besucherliste führen, auf denen von den Jugendbetreuern der Name, die Adresse und eine Telefonnummer des Besuchers vermerkt werden. Diese Listen werden im Bedarfsfall vom Landkreis benötigt und vier Wochen aufbewahrt. Sie dienen der Rückverfolgung möglicher Infektionsketten.

Im Weiteren müssen Besucher Abstandsregelungen, Händehygiene, sowie Husten- und Niesetikette einhalten. Bei Verstößen werden die Kinder- und Jugendlichen aus den Einrichtungen verwiesen. In den Jugendclub „PikAs“ Möser dürfen 20 Besucher gleichzeitig, in den Jugendclub „Zur alten Scheune“ Hohenwarthe zwölf, in den Jugendclub „“Blue“ Schermen dürfen ebenfalls zwölf Besucher gleichzeitig.