Leitzkau l Zu einem Großbrand ist es am Mittwochnachmittag im Jerichower Land gekommen. Gegen 17.15 Uhr waren die Einsatzkräfte in die Karl-Marx-Straße in Leitzkau gerufen worden, weil dort der Dachstuhl eines Gebäudes in Brand geraten war. Mehrere Feuerwehren aus dem Umland rückten an, um die örtlichen Einsatzkräfte zu unterstützen. Wie ein Feuerwehrmann berichtet, der nur wenige Häuser entfernt wohnt, sei ein Blitz in das Gebäude eingeschlagen: "Das hat im gleichen Augenblick geblitzt und gekracht."

Nach ersten Informationen wurden die Hausbewohner nicht verletzt. Ein Feuerwehrmann musste während des Einsatzes medizinisch betreut werden. Das Haus ist unbewohnbar, der Dachstuhl komplett eingebrochen.