Burg l Die Brandmeldeanlage eines Altenpflegeheims im Marienweg in Burg löste am Sonntagmittag einen Alarm aus. Die Burger Feuerwehr, die auch mit lautem Sirenensignal alarmiert worden war, rückte mit voller Kapelle, mit mehreren Fahrzeugen samt Drehleiter, aus.

Vor Ort stellte sich heraus: Zum Glück kein Brand oder anderes Unglück. Es handelte sich sich um einen Fehlalarm.

Fehlalarme gibt es immer wieder. Burg ist dabei ein Schwerpunkt im Jerichower Land.

 

Dass die Feuerwehr in hoher Stärke ausrückt, hat einen guten Grund, gerade potenziell viele Menschen in Gefahr sein könnten. Im Fall eines Brandes in einem Altenpflegeheim oder einem Krankenhaus werden neben der Brandbekämpfung vor allem auch für die Evakuierung von älteren, kranken oder bettlägrigen Menschen viele Einsatzkräfte benötigt.