Burg (vs) l In Burg sind Graffiti-Sprayer unterwegs gewesen. Insgesamt an vier Tatorten - in der Berliner und Zerbster Promenade sowie am Ihle-Anger und der Koloniestraße - haben bislang unbekannte Täter an Haus- und Grundstücksmauern sowie Garagentoren meterlange Schriftzüge mit blauer Farbe hinterlassen, schreibt die Polizei. Weiteren Angaben zufolge wurde in den Schriftzügen Kapitalismus und Corona angesprochen, weshalb der Staatsschutz ermittle und Zusammenhänge prüfe.

Die Polizei vermutet, dass der oder die Täter in der Nacht von Montag zu Dienstag unterwegs gewesen sein müssen.